Curvy statt skinny. Weibliche Kurven stehen in der Mode wie-der hoch im Kurs. Die Looks der Stunde orientieren sich dabei vor allem an der Sanduhr-Silhouette. Was die ausmacht? Eine schmale Mitte. Thanks an den Taillengürtel – das neue Must-Accessoires setzt den Trend nämlich sensationell gut in Szene.

Center Stage: die Taille in der Hauptrolle

Proportions-Profis wissen: Beim Styling kommt es auf die goldene Mitte an. Die Taille ist – zwischen Brust und Hüfte gelegen – nicht nur die schmalste Stelle des Körpers, sie ist auch für die Attraktivität und die Wirkung von Frauen auf Männer zuständig. Beim Beautycheck ist nämlich das Taille-Hüft-Verhältnis entscheidend. Ein Wert von 0,7 gilt, laut einer Studie, als Bestmaß. Bevor du jetzt das Maßband zückst und den Rechner anwirfst: Allein wenn du schon die Taille mit einem Gürtel betonst, kannst du optisch einiges rausholen. Ein Figurwunder, das formt und feminisiert

Anschnallen, bitte – diese Taillengürtel steuern mit Tempo an die Trend-Spitze

Ob extradünn oder superbreit, bestickt oder geflochten, zum Binden oder Verschließen, mit Schnallen, Schleifen oder Druckknöpfen – das angesagte Accessoire trumpft durch Angebotsvielfalt auf. Für jeden Style, Typ und Geschmack ist also das richtige Stilmittel dabei, um die Figur in Form zu bringen. Ein Nietengürtel funktioniert beispielsweise als rockiges Add-on bei zarten Outfits wie Tüllrock und Spitzenbluse. Ein Lace-up-Belt (die Mieder-Optik ist mega-in!) wertet bunt bedruckte Maxikleider und auch klassische Blazer trendy auf. Aber selbst simple Shirts, Hemdblusen und Sweater rücken mit Gürteln (die Taille) in den neuen Mittelpunkt. Das geht Ton-in-Ton, aber auch Kontraste (bei der Farbe oder beim Material) revolutionieren jeden Look. Toll, toller, Taillengürtel!

Entdecke auch bei Zalando: