Businesshemden sind im Büro-Alltag deine täglichen Begleiter, denen du nicht genug Beachtung schenken kannst. Warum? Sie besitzen ein nicht zu unterschätzendes Styling-Potenzial und sind die besten Helferlein, um etwas Farbe und Abwechslung in deinen Business-Look zu bringen! Hier erfährst du alles, was du über klassische Hemden wissen musst.

Eintönigkeit war gestern! Mit diesen Businesshemden ist der Erfolg vorprogrammiert

Anzughemd ist gleich Anzughemd? Quatsch! Die aktuellen Businesshemden kommen in den unterschiedlichsten Farben und Formen und machen sofort klar: Eintönig war gestern! Neben dem klassischen weißen Hemd hast du Tag für Tag die Qual der Wahl, wenn es um den perfekten Begleiter zum Anzug geht. Wie wäre es zur Abwechslung mal mit ein paar Streifen? Oder zarten Pastellfarben wie Rosa oder Lila? Und dann sind da ja noch die unterschiedlichen Kragenformen… Wir zeigen dir, welche Modelle du unbedingt im Schrank haben solltest.

Diese 3 Kragenformen sollten dir ein Begriff sein:

Haifisch-Kragen: Für hohe Ansprüche. Die ultimative Business-Variante, die dir bei wichtigen Terminen und Meetings die nötige Seriosität verleiht. Die weit auseinandergehenden Kragenspitzen passen perfekt unter elegante Sakkos mit breiten Ausschnitten, die Krawatte sollte im Windsor-Knoten gebunden werden. Button-Down-Kragen: Der Lässige. Diese Form verdankt ihren Namen den beiden kleinen Knöpfchen, die den Kragen am Hemd fixieren. Achtung: bitte immer festknöpfen! Dazu passt eine sehr schmale Krawatte mit einem schlichten Four-in-Hand-Knoten. Kent-Kragen: Der Klassiker. Das elegante Allroundtalent fürs Büro zeichnet sich durch seine spitze, kurze Form aus und passt so gut wie zu allen Krawattenformen und -knoten. Wer gerne auch in der Freizeit Hemden trägt, ist mit dem Kent-Kragen bestens beraten, da dieser auch zu lässigen Biker-Lederjacken oder Jeansjacken passt.

Entdecke auch bei Zalando: