• Größe
  • Marke
  • Preis
  • Farbe
  • Sondergrößen
  • BH-Eigenschaften
  • Muster
  • Obermaterial
91 Artikel
|Sortieren nach:
Seite 1 von 2

Kaum eine Farbe schafft es so sehr, die Sehnsucht nach Sommer und Strand zu wecken, wie Türkis. Denn das Blaugrün mit tiefem Strahlen erinnert immer ans Meer. Und gehört damit bei der Palette an passenden Nuancen für Bademode aufs Siegertreppchen. Es ist darum fast unmöglich, darin bei perfektem Wetter nicht zu strahlen.

Bademode in Türkis: Karibik am Baggersee

Bademode in Türkis verlangt ein wenig Mut: Denn die Knallnuance – egal, in welcher Schattierung – sorgt immer für Aufsehen. Klarer Fall: Du solltest dabei einen Ton finden, der mit deiner Hautfarbe harmoniert. Gedeckte Varianten für helle bis blasse Typen, Knallfarben für die gebräunte und dunkle Fraktion. Doch Vorsicht: Türkis trägt ein wenig auf, weswegen du bei der Form der Bademode genau aufpassen solltest. Badeanzüge mit tiefen Dekolleté- und hohen Beinausschnitten formen weibliche Silhouetten, androgyne Girls können mit einem Bikini für mehr Rundungen sorgen. Ist das geschafft, brauchst du dir eigentlich nur noch überlegen, welche Accessoires dazu an einem heißen Tag passen.

Bademode in Türkis: Mehr Meer geht nicht

"Türkis erinnert an Sonne und Meer. Und ist schon deshalb die angesagteste Sommerfarbe." – Elle.de

So kannst du mit langen, wallenden Strandkleidern im Ethnostil jeden Baggersee in einen Karibikstrand verwandeln, wenn darunter noch ein wenig vom Badeoutfit hervorblitzt. Die Meeresoptik von Türkis unterstreichst du noch, wenn du zum Beispiel im Strandcafé eine knappe Retroshort in Palmengrün wählst. Und keine Angst vor Mustern: Sind Hawaiihemden oder Palmenaufdrucke sonst eher eine umstrittene Wahl, sind sie bei türkiser Bademode absolut erlaubt. Richtig lässig wirkt der Look, wenn du Bikini oder Badeanzug mit einem Komplettoutfit in Weiß kombinierst. Dazu noch Stroh- oder Bastaccessoires und mit dem Sommer kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Entdecke auch bei Zalando: